Vielfalt entdecken.

Projekt: MEHR Männer in Kitas in Sachsen

Schön, dass Sie hier sind! Das Projekt „MEHR Männer in Kitas in Sachsen“ setzt sich ein für die Weiterentwicklung der Kindertagesbetreuung im Freistaat. Uns geht es vor allem um eine genderspezifische Sicht auf dieses Thema: Ziel des Projektes ist es, die Erfahrungswelten von Männern in Kitas lebendiger werden zu lassen und dass sich der Anteil männlicher Fachkräfte in Kitas künftig erhöht. Die Projektpartner von „MEHR Männer in Kitas“ streben in erster Linie nicht das Erreichen einer Quote an, sondern vor allem die Entwicklung von Qualität. Wir laden Sie hiermit ein zum Dialog.

Wir engagieren uns, weil:

Männer wollen

Immer mehr Männer entscheiden sich für den Erzieherberuf. Derzeit sind es zwar nur rund drei Prozent des Fachpersonals, aber der Trend ist positiv. Männer wollen mitgestalten und aktiv Verantwortung übernehmen – auch als Fachkräfte für Kinder in Kitas.

Fachkräfte wollen

Viele der heute zumeist weiblich geprägten Kita-Teams setzen sich für eine zukunftsfähige Weiterentwicklung des Erzieherberufes ein. Sie sind interessiert an männlichen Kollegen und an geschlechtersensiblen pädagogischen Konzepten, weil sie wissen: Gemischte Teams bieten große Chancen.

Kinder wollen

Kinder sind interessiert an Vielfalt und wollen diese in ihrem Alltag erleben. Kinder brauchen Frauen und Männer zur Orientierung und für die Gestaltung einer Welt von morgen.